Image by Toa Heftiba

Chirotrance Prozess

Was ist Chirotrance?

Die Chirotrance stammt von den Ureinwohnern Australiens, der Aborigines Kultur.

In einer Behandlung werden die Selbstheilungskräfte im Körper im ganzheitlichen Sinne aktiviert und gebündelt.

Die Anwendung der Chirotance arbeitet mit Körpersignalen und kann das Muskelgedächtnis öffnen.

Diese Aktivierung gibt dem Gehirn die Gelegenheit, sich auf den neuen Satus der Homöostase einzustellen und den Körper aktiv zu korrigieren.

Man kann sich das etwa so vorstellen: es wird eine Art Telegramm durch den Druck- und Schiebeschalter von dem IST- Zustand des jeweiligen Körperteils an das Hirn und das Unterbewusstsein gesendet, dies macht einen Abgleich mit dem gesunden Zustand, welcher im Gehirn und im Unterbewusstsein gespeichert ist, sendet korrigierende Signale zurück an den  Körper, welcher dann mit der Selbstregulierung beginnt.

Eine Chirotrance Behandlung kann über der Kleidung oder direkt auf der Haut ausgeführt werden.

Die Behandlung kann im Sitzen oder im Liegen ausgeführt werden.

Im Vordergrund stehen non- Verbale Faktoren, wodurch die Selbstheilungskräfte und das autonome Nervensystem optimal arbeiten kann, und der Körper in sein ursprüngliches Gleichgewicht kommen kann.

Anwendungsgebiete der Chirotrance:

- Bewegungseinschränkungen

-Verspannungen

- Kopfschmerzen akut und chronisch

- Schwindel und Übelkeit

Energielosigkeit

- alle Bereiche des autonomen Nervensystems

 

Als Sofort Hilfe und zur nachhaltigen Besserung empfehlen sich

ca. 3 bis 5 Behandlungen im Abstand weniger Tage

 

Die Behandlungsdauer ist sehr Individuell und kann zwischen 10 Minuten und einer halben Stunde dauern.

Investition für dich:

CHF 15.- pro 10 Minuten